Gemeinde Ebersdorf Gemeinde Ebersdorf

Aktuelles zum Corona-Virus

Meldung vom 01.06.2020 Alle Aktuellen Meldungen zu den Corona-Schutzmaßnahmen lesen Sie hier. Letzte Aktualisierung am 18.06.2020 um 17.00 Uhr

Hier finden Sie die neuesten Informationen zu den angeordneten Schutzmaßnahmen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Diese Seite wird ständig aktualisiert.

Letzte Aktualisierung am 18.06.2020 um 17.00 Uhr

We provide in several languages - wir informieren in mehreren Sprachen

Weitere Lockerungen 

Alle Informationen in der Übersicht - zum Lesen bitte anklicken

Bayerische Maßnahmen

Eine Übersicht der häufigsten Fragen und Antworten finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums!

Den vollständigen Bericht aus der Kabinettssitzung vom 16.06.2020 finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums. 

Hier eine kurze Übersicht:

Der Katastrophenfall ist seit 17.06.2020 aufgehoben. 

Bereich Familie und soziale Kontakte:

Allgemeine Kontaktbeschränkung
Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu zehn Personen gestattet. Bei privaten Zusammenkünften zu Hause gilt keine Beschränkung auf einen festen Personenkreis oder eine zahlenmäßige Beschränkung, stattdessen soll dort die Personenzahl unter Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze (Mindestabstand) begrenzt werden.

Kindertagesbetreuung und Schule
Ab 1. Juli 2020 sollen alle Kinder wieder die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung nutzen können. Insgesamt gilt für die Kindertagesbetreuung und die Schule das Ziel, ab September wieder den Regelbetrieb aufzunehmen.

Besuchsregelungen für Krankenhäuser, Altenheime und Behinderteneinrichtungen
Das Gesundheitsministerium wird in Abstimmung mit dem Sozialministerium umgehend Vorschläge für eine Lockerung der Besuchsregelungen für Krankenhäuser, Altenheime und Behinderteneinrichtungen erarbeiten. Für die künftigen Besuchsregelungen gilt dabei der Grundsatz der Verantwortung der Träger und Einrichtungen vor Ort, jeweils im Einvernehmen mit den örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden bzw. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: Der Schutz der Bewohner bzw. Patienten hat oberste Priorität. Ziel sind weitgehende Erleichterungen bei den Besuchsregelungen, dies stets aber nur in Abhängigkeit von den konkreten örtlichen Verhältnissen.


Bereich Sport und Freizeit 

Sport
Im Bereich des Sports kann ab dem 22. Juni 2020 die Wiederaufnahme des Lehrgangsbetriebs erfolgen. Die bislang geltenden Obergrenzen für den Outdoor- und Indoor-Sport (bisher 20 Personen) werden aufgehoben. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich für den Innen- und Außenbereich aus den jeweiligen konkreten räumlichen Rahmenbedingungen (Raumgröße, Belüftung). Die Gemeinde Ebersdorf b.Coburg öffnet ab 22.06.2020 die Frankenland-Halle, Kultur- und Sporthalle und Schulsportaußenanlage für den Sportbetrieb der einheimischen Vereine. Mehr Infos finden Sie HIER.

Gottesdienste
Für öffentlich zugängliche Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie für die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften gilt ab 22. Juni 2020 ein Mindestabstand zwischen den Teilnehmern von 1,5m.

Veranstaltungen
Andere, üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angebotene oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besuchte Veranstaltungen, insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern oder Vereinssitzungen, sind ab 22. Juni 2020 mit bis zu 50 Gästen innen und bis zu 100 Gästen im Freien möglich.

Kunst und Kultur
Veranstaltungen im Kunst- und Kulturbereich mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen werden ab 22. Juni mit bis zu 100 Besuchern in Innenräumen und mit bis zu 200 Besuchern im Freien möglich sein.

Der Chorgesang im Bereich der Laienmusik wird ab 22. Juni 2020 wieder zugelassen. Voraussetzung ist ein Mindestabstand der Beteiligten von 2 m, regelmäßige Lüftungsintervalle und eine Begrenzung der Probendauer.

Hallenbäder, Thermen und Hotelschwimmbäder
Ab 22. Juni 2020 können Hallenbäder sowie Innenbereiche von Thermen und Hotelschwimmbädern einschließlich der Wellness- und Saunaangebote wieder geöffnet werden. Das Wirtschaftsministerium wird zusammen mit dem Gesundheitsministerium entsprechende Hygienekonzepte ausarbeiten und veröffentlichen. Das Lehrschwimmbecken der Gemeinde Ebersdorf b.Coburg bleibt weiterhin geschlossen.

Reisebusse
Für den Betrieb von Reisebusunternehmen sollen künftig dieselben Regelungen gelten, wie sie auch für den Öffentlichen Personennah- und -fernverkehr gelten.

Mehr Kunden/Besucher pro m²

Für alle Einrichtungen und Bereiche, in denen bisher eine Person pro 20 m² Fläche zugelassen war, gilt ab dem 22. Juni 2020 die Regel, dass 10 m² pro Person ausreichen. Das betrifft insbesondere den Betrieb von Geschäften mit Kundenverkehr, aber auch Freizeiteinrichtungen und Kulturstätten, wie z. B. Museen oder zoologische Gärten. Sofern die Mitarbeiter in Kassen- und Thekenbereichen von Ladengeschäften oder an Rezeptionen durch transparente Schutzwände aus Acrylglas o.ä. zuverlässig geschützt werden, entfällt für sie die Pflicht zum dauerhaften Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Gastronomie darf bis 23 Uhr öffnen
Für die bisher zulässige Gastronomie wird ab 22. Juni 2020 die zulässige Öffnungszeit auf 23 Uhr verlängert.

Veränderte Sprech- und Öffnungszeiten

Rathaus der Gemeinde Ebersdorf b.Coburg öffnet schrittweise

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist der Besucherverkehr im Rathaus auf ein Minimum reduziert. Für dringende Angelegenheiten, die nicht per Post, Telefon oder Mail geklärt werden können, ist es möglich Termine zur persönlichen Vorsprache zu vereinbaren.

Hierzu setzen Sie sich bitte mit der Zentrale unter Tel. 09562/385-0 oder direkt mit dem/r jeweiligen Sachbearbeiter/in in Verbindung.

Sie erreichen uns MO- FR von 8.00 bis 12.00 Uhr, DI von 14.00 bis 17.00 Uhr und DO von 14.00 bis 17.30 Uhr.

Bitte nutzen Sie unsere Online-Angebote wie das Bürgerservice-Portal und Download-Formulare, um "Behördengänge" von Zuhause aus zu erledigen. Für persönliche Vorsprachen im Rathaus beachten Sie bitte das Maßnahmenkonzept. Wir danken für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

In diesem Zusammenhang entfallen auch alle Sprechtage, die im Rathaus stattfinden.

Des Weiteren nimmt Bürgermeister Bernd Reisenweber bis auf Weiteres keine Geburtstagsbesuche wahr.

Ziel dieser Maßnahme ist es, für die Bürgerinnen und Bürger weiter uneingeschränkt handlungsfähig zu bleiben, indem das Risiko der Weiterverbreitung des Corona-Virus minimiert wird.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese Maßnahme, die wir insbesondere in deren Sinne getroffen haben.

Worte des Ersten Bürgermeisters Bernd Reisenweber

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


die Bundeskanzlerin hat es in ihrer Fernsehansprache gesagt: „Es kommt
auf jeden Einzelnen an“. Daher bitte ich Sie, helfen Sie mit, dass wir auch
in diesen schwierigen Zeiten eine starke Gemeinschaft bleiben.

  • Nehmen Sie die Lage ernst.
  • Verhalten Sie sich verantwortungsbewusst und seien Sie damit ein gutes Beispiel für die Zusammengehörigkeit.
  • Haben Sie Verständnis für die notwendigen Einschränkungen Ihrer persönlichen Freiheit.
  • Auch wenn es schwer fällt, verzichten Sie auf Lebensgewohnheiten die mit den angeordneten Schutzmaßnahmen nicht vereinbar sind.
  • Schauen Sie nicht weg, wenn ein Nachbar Hilfe braucht und pflegen Sie mit Abstand weiterhin soziale Kontakte.
  • Handeln Sie rücksichtsvoll und umsichtig.
  • Weisen Sie unbelehrbare Mitmenschen auf ihr Fehlverhalten hin und appellieren Sie an deren Vernunft.


Lassen Sie uns gemeinsam diese Herausforderung meistern.
Es geht nur gemeinsam.


Bleiben Sie gesund!
Ihr


Bernd Reisenweber
Erster Bürgermeister

Helfer für Pflegepool weiterhin gesucht

Mit einem regionalen Pflegepool wird Personal koordiniert, das im Bedarfsfall bereit ist aus- und damit auch mitzuhelfen

In diesem Pflegepool werden alle Personen mit ihrem jeweiligen Qualifikationsniveau erfasst, die perspektivisch in der Pflege einsetzbar wären. Das sind beispielsweise Pflegekräfte, die sich bereits in der Altersteilzeit oder im Ruhestand befinden oder die momentan aus anderen Gründen eine „Auszeit“ genommen haben, die aber bereit wären, in der aktuellen krisenhaften Situation zu unterstützen.

Wenn eine pflegerische Einrichtung dann aufgrund von Ausfällen Personalbedarf hat, kann diese auf den Pool zurückgreifen.

Welche Berufsgruppen genau gesucht werden und wo Sie sich registrieren können, erfahren Sie hier. 

Kommunale Abfallwirtschaft - Grüngutsammelplätze und Wertstoffhöfe wieder geöffnet!

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Coburg informiert:

Grüngutsammelplätze wieder geöffnet

Die Bürgerinnen und Bürger werden ausdrücklich darum gebeten, bei Anlieferung – wenn diese sich wirklich nicht vermeiden lässt, indem das Grüngut beispielsweise auf dem eigenen Grundstück vorübergehend gelagert wird – auf die Vorschriften gemäß der vom Freistaat Bayern erlassenen Allgemeinverfügung zu achten. Das bedeutet, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten und Gruppenansammlungen auf den Grüngutplätzen zu vermeiden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen. 


Wertstoffhöfe wieder geöffnet

Ab dem 22.04.2020 ist der Wertstoffhofbetrieb in Ebersdorf b.Coburg wieder erlaubt. Es gelten jedoch besondere Schutzmaßnahmen:

So dürfen sich nur maximal zwei Anlieferer (zwei Autos) gleichzeitig auf dem Wertstoffhofgelände aufhalten.
Zum Schutze unserer Mitarbeiter und der anderen Anlieferer bitten wir Sie Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen.
Abstandsregelungen auch beim Warten beachten.

Es wird zu Wartezeiten kommen. Nach Ende der Öffnungszeiten wird eine mögliche Warteschlange nicht mehr zur Abgabe zugelassen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Weitere Hinweise zur Anlieferung:

Die Anlieferung ist pro Haushalt und Jahr auf 1m³ pro Fraktion (z.B. Bauschutt) begrenzt!

Gesammelt werden Wertstoffe, nicht Abfälle! Informieren Sie sich, ob Ihre Güter für den Wertstoffhof geeignet sind.

Die Verkehrssicherheit in der Kellergasse muss gewährleistet bleiben!

Wir bitten Sie inständig, sich an die Regeln zu halten und sich in Ruhe und Geduld zu üben.


Anlieferungen durch Privatpersonen im Müllheizkraftwerk Coburg nur für dringend erforderliche Entsorgungen und nach Terminvergabe möglich

Aufgrund der derzeitigen Situation müssen Anlieferungen durch Privatpersonen im Müllheizkraftwerk (MHKW) Coburg derzeit auf dringend erforderliche Entsorgungen beschränkt werden. Daher sind Anlieferungen bis auf weiteres nur noch nach telefonischer Anmeldung und Terminvergabe (unter 09561 / 5530-30) Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 15.00 Uhr möglich.

Das MHKW wird als kritische Infrastruktur betrachtet. Die Maßnahmen sind erforderlich, um die Entsorgung der kommunalen Restmüllmengen im Verbandsgebiet sicherzustellen und um den Schutz der Mitarbeiter und Anlieferer zu gewährleisten.

Der Zweckverband bittet alle Mitbürger um Verständnis für diese zeitlich begrenzte Maßnahme.


Problemmüllsammlung

Die Problemmüllsammlung ist aktuell noch nicht möglich. Der Zweckverband für Abfallwirtschaft wird zeitnah über mögliche Abgabetermine informieren.


Sperrmüllabholungen möglich

Sperrmüllaufträge, die bei der Firma Veolia eingehen, werden abgearbeitet. Die Bürger werden in gewohnter Weise über den Abholtag informiert. Anmeldungen unter Tel. 09563/7447-27 oder -26


Die Müllabfuhr findet unverändert statt!

Infos für Familien, Kinder und Jugendliche

Schulen und Kindertagesstätten geschlossen

Wie Ministerpräsident Markus Söder (13.03.2020) in einer Pressekonferenz mitteilte, bleiben ab Montag dem 16.03.2020, bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020, alle Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen geschlossen und sollen in dieser Zeit auch nicht von Kindern bzw. Schüler*innen und Eltern betreten werden.  

Dies betrifft in Ebersdorf b.Coburg die Grund- und Mittelschule (inkl. Schulkindbetreuung), die Kinderwelt St. Laurentius und den Kath. Kindergarten St. Otto.

Die Bayerische Staatsregierung appelliert an die Eltern, die Betreuung ihrer Kinder selbstständig zu regeln. Notfallgruppen sind eingerichtet. Bitte lesen Sie dazu im nächsten Abschnitt weiter. 

Alle Infos rund ums Schulgeschehen hat die Grund- und Mittelschule auf ihrer Homepage zusammengefasst.

Notfallbetreuung im Landkreis

Kinder werden in der Zeit der Schul- bzw. Kita-Schließungen nicht betreut. Ausnahmen gelten für Kinder, wenn deren Eltern in Bereichen der kritischen Infrastruktur – z. B. Krankenhäuser, Pflegeheime, Polizei, Feuerwehr – tätig sind.
Die Mitarbeiter des Fachbereichs Jugend, Familie und Senioren im Landratsamt Coburg haben diesen Bedarf im Landkreis Coburg ermittelt. Und so ist sichergestellt, dass für jedes gemeldete Kind im Landkreis Coburg, dessen Eltern zu den genannten Berufsgruppen zählen, ein Notbetreuungsplatz in seiner Einrichtung zur Verfügung steht.
Eltern aus Stadt und Landkreis Coburg, die Fragen oder Probleme haben, können sich an die eigens eingerichtete Hotline unter Telefon 09561 514-2230 oder 09561 514-2231 wenden.

Finanzielle Hilfe für Familien - Notfall-KIZ gestartet

"Für viele Familien im Land sind Verdienstausfälle derzeit eine existenzielle Sorge. Dieses Problem ist keine reine Privatsache, es braucht auch die Unterstützung des Staates. Deshalb machen wir den Kinderzuschlag leichter zugänglich und öffnen ihn kurzfristig für diejenigen, die jetzt erhebliche Einkommenseinbrüche haben" so Familienministerin -Dr. Franziska Giffey. 

Die bereits bestehende Familienleistung Kinderzuschlag, kurz KiZ, unterstützt Familien, in denen der Verdienst der Eltern nicht für die gesamte Familie reicht. Der Wirkungsbereich des Kinderzuschlags wurde im vergangenen Jahr mit dem Starke-Familien-Gesetz ausgedehnt. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 Euro zusätzlich bedeuten.

Bisher war das Durchschnittseinkommen der letzten sechs Monate die Berechnungsgrundlage. Für den Notfall-KiZ wird nun der Berechnungszeitraum deutlich verkürzt. Ab April müssen Familien, die einen Antrag auf den KiZ stellen, nicht mehr das Einkommen der letzten sechs Monate nachweisen, sondern nur das Einkommen des letzten Monats vor der Antragstellung. Diese Regelung soll befristet bis zum 30. September 2020 gelten.

Informationen zum Notfall-KiZ finden Sie hier

Eltern und andere Interessierte finden hier Informationen zur Beantragung und können zudem prüfen, ob sie die Voraussetzungen erfüllen

Jugendarbeit und Ferienprogramm entfallen

Aus gegebenem Anlass stellt die Jugendarbeit die Treffs und Angebote ein. Auch das Ferienprogramm kann nicht stattfinden.

Beschäftigungsideen für Zuhause

Damit es dem Nachwuchs daheim nicht langweilig wird, haben Lorenz Friedrich und Danica Faber von der Jugendpflege Ebersdorf ein paar Ideen gesammelt, die man im Haus, der Wohnung oder im Garten einfach umsetzen kann. Des Weiteren gibt´s auch Tipps, wie das Zusammenleben trotz Ausgangsbeschränkung gut funktioniert. Das alles findet ihr HIER

Infos aus der Seniorenarbeit

Bitte beachten Sie:


Die Angebote der Gemeinde Ebersdorf b.Coburg im Bereich der Seniorenarbeit können aufgrund des Corona-Virus derzeit nicht stattfinden.

Unsere Strukturen sind auf ehrenamtlicher Basis aufgebaut und auch wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren freiwilligen MitarbeiterInnen. Wir können die Helfer nicht mit hygienischer Schutzkleidung ausstatten. Auch wollen wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, als unsere „Risikogruppe“ schützen und eine mögliche Ansteckung vermeiden.
Dies betrifft die Häuslichen Hilfen, die Nachstationären Hilfen und den Bus-Service!
Unsere Helfer haben in der letzten Woche alle derzeitig betreuten Seniorinnen und Senioren telefonisch über
den Sachstand informiert.

Nothilfe-Telefon eingerichtet!

Wenn Sie Hilfe bei der Versorgung mit Lebensmitteln oder Hygieneartikeln benötigen, wenden Sie sich an das Nothilfe-Telefon unseres Sozialmanagements. Mehr Infos finden Sie HIER!

Des Weiteren haben wir eine aktualisierte Liste der "Helfenden Hände", also der Versorger, die einen Lieferdienst anbieten, eingestellt. Diese finden Sie HIER!

Soforthilfe für Betriebe und Freiberufler

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler (bis zu 250 Erwerbstätige) eingerichtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Es werden Hilfen bis zu 30.000 € gewährt. Der Antrag kann bei der Regierung von Oberfranken gestellt werden. 

Hier gelangen Sie direkt zum Antragsformular

Hier finden Sie weitere Informationen des Staatsministeriums

Alle aufklappen

Nothilfe-Telefon

Masken-Börse

Beschäftigungsideen für Zuhause

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.