Gemeinde Ebersdorf Gemeinde Ebersdorf

Winterdienst

Freie Fahrt für Winterdienstfahrzeuge

Mit Rücksichtnahme und Verständnis sicher durch den Winter

Alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch unser gemeindlicher Bauhof, kämpfen mit den winterlichen Straßenverhältnissen. So klingelt in diesen Nächten der Wecker besonders früh, denn bereits um 3.00 Uhr geht es im Bauhof mit der Salzbeladung der Fahrzeuge los. Gegen 3.15 Uhr ist die Belegschaft dann mit den Räum- und Streufahrzeugen auf den gemeindlichen Straßen unterwegs. Dabei haben die Hauptstraßen, Buslinien und Fahrbahnen mit Gefälle Vorrang. „Zuerst müssen wir die vielbefahrenen Straßenzüge und Steigungen, aber auch die Gehwege unserer gemeindeeigenen Anlagen, freibekommen“, erklärt Bauhofvorarbeiter Hartmut Seiler. Dass etliche Anlieger währenddessen ungeduldig auf den Räumdienst warten, kann er verstehen - bittet aber im Gegenzug auch um Verständnis für das Vorgehen des Bauhofs. „Es stehen nur begrenzte personelle und maschinelle Mittel zur Verfügung, deshalb können wir leider nicht überall gleichzeitig sein. Zudem kann es auch sein, das wir bei engen Straßenverhältnissen und viel Schnee, eine Seite des Gehwegs mit Schnee zuschieben müssen. Insbesondere an solchen Stellen hoffen wir auf das Verständnis der Fußgänger, die dann die Straßenseite wechseln müssen“, erklärt Seiler weiter.

Doch auch das Verhalten jedes Einzelnen zählt:

Geparkte Fahrzeuge können den Schneepflug behindern

Bauhof und Ordnungsamt bitten deshalb alle Fahrzeughalter, ihre Autos nicht auf Anliegerstraßen und insbesondere nicht in den Wendehämmern zu parken, sondern die Kraftfahrzeuge auf den Privatgrundstücken abzustellen. Denn, wenn Fahrzeuge auf den Straßen stehen, können die Fahrbahnen nicht ordnungsgemäß von den Schneemassen befreit werden. Der Winterdienst kann nämlich nur vorgenommen werden, wenn eine Restdurchfahrbreite von vier Metern verbleibt, da der eingesetzte Schneepflug schon selbst eine Breite von 3,20 Meter aufweist. Übrigens werden auch andere größere Fahrzeuge (z.B. Müllabfuhr) durch parkende Fahrzeuge blockiert. 

Auch beim Schneeschippen ist Rücksichtnahme geboten

Laut der gemeindlichen Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter, darf der geräumte Schnee nur maximal so neben der Gehbahn gelagert werden, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. Deshalb bittet der Bauhof darum, insbesondere Schnee aus Hofeinfahrten nicht auf die Straße zu schippen, sondern auf dem Grundstück zu lagern. „Leider erleben wir es nicht selten, dass Schnee von Privatgrundstücken und Gehwegen auf die bereits geräumte Fahrbahn geschippt wird. Wenn dieser dann festgefahren wird und vereist, ist schnell eine Gefahrenstelle geschaffen, die es dringend zu vermeiden gilt“, informiert Hartmut Seiler.

Bitte der Feuerwehren

Ergänzend fügt Florian Gräbner von der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf die Bitte hinzu, „trotz dieser Witterungsverhältnisse die Hydranten vor dem eigenen Grundstück stets frei zu halten. Dadurch wird im Ernstfall wertvolle Zeit gespart.“

Mit gegenseitigem Verständnis, Rücksichtnahme und etwas Geduld werden wir gemeinsam den  Winter meistern!

Gemeinde Ebersdorf

Das Rathaus ist weiterhin bis vorerst 07.03.2021 geschlossen. Zur Reduktion des Infektionsrisikos arbeitet die Belegschaft überwiegend mobil von Zuhause aus und der Besucherverkehr im Rathaus ist auf ein absolutes Minimum herunter gefahren. Selbstverständlich kümmern wir uns weiterhin zuverlässig um Ihre Anliegen, bitten aber auf persönlichen Kontakt zu verzichten.

Sie erreichen unser Notfalltelefon MO-FR von 8.00 bis 12.00 Uhr unter 09562/385-0 und uns per Mail an info@ebersdorf.de

Wir danken für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund! 

Kontakt

Raiffeisenstr. 1
96237 Ebersdorf b.Coburg
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09562/385-0

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.